Die Bahn AG macht‘s leiser. Deutsche Bahn plant weiteren Ausbau des Lärmschutzes

. Bereich: Aktuelles von Paul Lehrieder


Die DB Netz AG hat auf Anfrage des Bundestagsabgeordneten Paul Lehrieder (CSU) darüber informiert, dass der Lärmschutz an der Eisenbahnstrecke Würzburg-Treuchtlingen und Würzburg-Karlstadt, insbesondere im Gemeindegebiet Veitshöchheim und Würzburg, mit der Planung und dem Bau von Lärmschutzwänden (LSW) realisiert wird. Im Einzelnen sind Lärmschutzwände in Karlstadt und Himmelstadt mit vorgesehenem Baubeginn 2023, in Zellingen, Thüngersheim und Veitshöchheim mit Baubeginn zwischen 2018 und 2021 und mit Baudurchführung 2020 ff. in Winterhausen, Ochsenfurt-Großmannsdorf, Ochsenfurt, Marktbreit und Obernbreit geplant. Die Lärmschutzwand in Würzburg Heidingsfeld/Süd soll 2019 fertiggestellt werden.
„Zunehmender Lärm kann die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Daher nehme ich den weiteren Ausbau der Lärmschutzwände gern zur Kenntnis und würde mich noch mehr über eine schnelle Realisierung der Maßnahmen freuen.“, so Paul Lehrieder, Bundestagsabgeordneter für Würzburg Stadt und Land.

Berlin, 25.5.2018