Aktuelles von Paul Lehrieder

Beschäftigung steigt auf Rekordniveau – Im Jahr 2011 erstmals mehr als 41 Millionen Erwerbstätige

. Bereich: Aktuelles von Paul Lehrieder

Würzburg/Berlin. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes waren im Jahr 2011 durchschnittlich rund 41,04 Millionen Menschen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Den Statistikern zufolge waren dies 535.000 mehr als im Jahr zuvor, was einem Plus von 1,3 Prozent und somit einem Höchstwert seit der Wiedervereinigung entspricht.

Die Zahl der Erwerbslosen sank im Jahresdurchschnitt im vergangenen Jahr um 446.000 Personen auf 2,5 Millionen. Im gleichen Zeitraum ging die Erwerbslosenquote von 6,8 auf 5,7 Prozent zurück.

Die Zahl der Arbeitnehmer mit Wohnort in Deutschland wuchs im Jahresdurchschnitt 2011 um 478.000 Personen auf rund 36,50 Millionen, die Zahl der Selbständigen (einschließlich mithelfender Familienangehöriger) stieg im selben Zeitraum um 57.000 Personen auf rund 4,55 Millionen.

Der CSU-Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der Arbeitsgruppe für Arbeit und Soziales der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zeigt sich erfreut über die sich verbessernde Lage auf dem deutschen Arbeitsmarkt. „Diese positive Entwicklung steht im Zusammenhang mit dem seit zwei Jahren anhaltenden konjunkturellen Aufschwung und wird zudem auch dadurch begünstigt, dass die Zahl der Erwerbstätigen auch in Zeiten der Finanzkrise relativ stabil geblieben ist“, so Lehrieder.

Der Würzburger Bundestagsabgeordnete beobachtet „eine langfristige positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt“ und geht davon aus, dass „die Zahl der Erwerbstätigen im laufenden Jahr noch weiter steigt und damit einen Höchstwert erreichen wird.“

03.01.2012