Lehrieder: Anhaltend positive Ergebnisse am Arbeitsmarkt

. Bereich: Archiv Meldungen Paul Lehrieder 2011

Würzburg/ Berlin. Der CSU-Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der Arbeitsgruppe für Arbeit und Soziales der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist erfreut von der anhaltend positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Die Bundesagentur für Arbeit berichtet in ihrem Monatsbericht von einem anhaltend „kräftigen und robusten“ Arbeitsmarkt.

„Der in den vergangenen Jahren übliche Anstieg der Arbeitslosenzahlen zu Beginn der Wintersaison ist ausgeblieben. Der deutsche Arbeitsmarkt befindet sich weiter auf Erfolgskurs“, berichtet Lehrieder. So schneidet Bayern mit einer Arbeitslosenquote von 3,3 Prozent im Vergleich zur deutschlandweiten Quote von 6,6 Prozent überdurchschnittlich gut ab. Im Landkreis Würzburg sind es sogar nur 2,4 Prozent Arbeitslose, die Stadt Würzburg hat zwar mit 4,4 Prozent eine höhere Quote, aber dennoch im Vergleich zum Vorjahr 11,3 Prozent weniger Arbeitslose.

Der Bundestagsabgeordnete beobachtet eine langfristige positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt: „Wir haben weniger Arbeitslose, mehr Beschäftigung und eine weiterhin steigende Nachfrage nach Arbeitskräften“. Wichtig sei es nun, diese Gesamtentwicklung nachhaltig zu verfestigen und ein wirkungsvolles Element gegen den anstehenden Fachkräftemangel zu entwickeln. Deshalb setze die CDU/CSU-Bundestagsfraktion auch in besonderem Maße auf Qualifikation und Weiterbildung – dies ist das wirkungsvollste Mittel für eine feste Verwurzelung am Arbeitsmarkt.

2.12.2011