Wieder Brandsätze in Berlin – Lehrieder sieht neue Bedrohung durch Linksextremismus

. Bereich: Archiv Meldungen Paul Lehrieder 2011

Berlin / Würzburg: In Berlin und Brandenburg sind heute erneut Brandsätze an Gleisen entdeckt worden. Hierdurch kam es bereits den vierten Tag in Folge zu Störungen im Fern-, Regional- und S-Bahnverkehr.

Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen.

Der Bundestagsabgeordnete Lehrieder verurteilt die  Anschläge auf die Schienennetze als „verbrecherische und terroristische Angriffe bei denen das Leben anderer Menschen aufs Spiel gesetzt werden“.

Man dürfe den aufkeimenden Linksterrorismus auf keinen Fall verharmlosen, sondern müsse sich stärker als bisher der Bekämpfung linksextremer Aktivitäten zuwenden. Eine Möglichkeit sieht der Bundestagsabgeordnete Lehrieder in einer massiven Erhöhung der Polizeipräsenz, um hierdurch den Fahndungsdruck auf die Täter zu erhöhen.

 

13.10.2011