MdB Paul Lehrieder trifft THW

. Bereich: Archiv Meldungen Paul Lehrieder 2011

Berlin / Würzburg: Der Würzburger CSU-Bundestagsabgeordnete hatte am 27. September die Gelegenheit, zum THW-Helfer auf Zeit zu werden. Mit der Aktion „MdB und THW – Helfen rund um die Uhr“ bot das THW den Abgeordneten direkt neben dem Reichstag an verschiedenen Stationen die Möglichkeit, ihr technisches Geschick und Verständnis zu testen. Erfahrene THW-Helfer aus dem gesamten Bundesgebiet standen ihnen hierbei hilfreich zur Seite und für interessante Gespräche zur Verfügung. So traf Lehrieder bei dieser Gelegenheit unter anderem Christian Englert, den stellvertretenden Ortsbeauftragten beim Technischen Hilfswerk (THW) Ochsenfurt. Dazu Lehrieder: „Ich weiß die wertvolle Arbeit des THW mit seinen vielen Tausend ehrenamtlichen Helfern sehr zu schätzen – auf die Mitarbeiter kann man gerade in Notsituationen immer zählen.“ In Deutschland leisten rund 80.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in ihrer Freizeit mit Begeisterung in 668 THW-Ortsverbänden Dienst an der Gesellschaft. Neben den Feuerwehren sind besonders die Ortsgruppen des Technischen Hilfswerks verlässliche und leistungsstarke Partner im Netzwerk von Hilfsorganisationen, die sich im Katastrophenschutz engagieren. In Not- und Unglücksfällen sind sie für den Schutz der Bevölkerung mit Technik und Know-how zur Stelle.

„Wir können uns alle glücklich schätzen, dass im Raum Würzburg so viele gut ausgebildete und motivierte Hilfskräfte, die mit den unterschiedlichsten Einsatzsituationen fertig werden müssen, ehrenamtlich für die Menschen da sind, um in Notsituationen zu helfen.“ betont Lehrieder.


27. September 2011