Paul Lehrieder: Verlängerte Regelung zum Kurzarbeitergeld sichert weiter Beschäftigung

. Bereich: Archiv Meldungen Paul Lehrieder 2010

 

Berlin/Würzburg: „Zum jetzigen Zeitpunkt genau das richtige Signal“ – so beurteilt der Würzburger CSU-Bundestagsabgeordnete Paul Lehrieder und stellvertretende arbeitsmarktpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion die Verlängerung der Kurzarbeiterregelungen.

 

Mit dem jetzt vom Kabinett beschlossenen Beschäftigungschancengesetz werden die Sonderregelungen zur Kurzarbeit bis zum 31. März 2012 verlängert. Paul Lehrieder: „Damit wollen wir nochmals 800 Millionen Euro in die Hand nehmen, um den Arbeitsmarkt stabil zu halten“. Wer mit dem Gedanken spiele, das Instrument der Kurzarbeit zu nutzen, statt Mitarbeiter zu entlassen, habe nun die notwendige Planungssicherheit.

 

Im Einzelnen bedeutet die Verlängerung der Kurzarbeiterregelung unter anderem: Die Sozialversicherungsbeiträge werden auch weiterhin von der Bundesagentur für Arbeit in Höhe von 50 Prozent ab dem ersten Monat und in Höhe von 100 Prozent ab dem siebten Monat sowie bei Weiterbildungsmaßnahmen während der Kurzarbeit übernommen

 

22. 4. 2010