Paul Lehrieder: Geld für die Welterbestätte Würzburger Residenz

. Bereich: Archiv Meldungen Paul Lehrieder 2010

 


 

Berlin/Würzburg: Insgesamt 1.690.500 Euro wird die Welterbestätte Würzburger Residenz aus dem Investitionsprogramm nationale UNESCO-Welterbestätten des Bundes bekommen. Dies teilte jetzt der Würzburger CSU-Bundestagsabgeordnete Paul Lehrieder mit. 90.500 Euro fließen in den städtebaulichen Ideen- und Realisierungswettbewerb Residenz Würzburg. 1.600.000 Euro werden im Zeitraum 2011-2013 für die Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in der Hofstraße durch eine angemessene Straßenraumgestaltung veranschlagt.

 

„Die Bundesregierung hat bewiesen, dass ihr unsere Kultur und Tradition am Herzen liegt“, so Lehrieder.

Die Förderentscheidung unterstreiche die große kulturelle Bedeutung der Residenz Würzburg.

 

Zur Weiterführung des Investitionsprogramm sind im Entwurf für den Bundeshaushalt 2010 insgesamt 100 Millionen Euro angemeldet. Nach derzeitigem Stand wird der Deutsche Bundestag in seiner Haushaltswoche vom 15. bis 19. März 2010 90 Mio. Euro für das neue Förderprogramm freigeben können.

 

18.02.2010