Paul Lehrieder: „Anrechnung von Ferienjobs auf Hartz IV überprüfen!“

. Bereich: Archiv Meldungen Paul Lehrieder 2010


 

Berlin/Würzburg: Der Würzburger CSU-Bundestagsabgeordnete Paul Lehrieder hat sich im Plenum des Deutschen Bundestages dafür ausgesprochen, die Anrechnung von Ferienjobs auf Hartz-IV-Leistungen zu überprüfen. Eine mögliche Abmilderung müsse aber im Rahmen einer Gesamtüberprüfung des Sozialgesetzbuches II erwogen werden.

 

„Erst wenn wir alle möglichen Wechselwirkungen im Blick haben, erreichen wir auch Verbesserungen im Sinne der Betroffenen“, so Lehrieder. „Wenn wir an Teilbereiche wie die Ferienjobs isoliert herangehen, kommt letztlich Stückwerk heraus.“ Dieser „Flickenteppich“ müsse letztlich in weiteren Reformschritten doch wieder zu einem großen Ganzen zusammenführt werden.

 

Eine wichtige Funktion von Ferienjobs sei es, den ersten Kontakt mit der Arbeitswelt herzustellen. Lehrieder: „Im Idealfall führt das später zum ersten Arbeitsverhältnis“. Die Eigeninitiative von Schülern müsse gefördert werden. „Niemand kann wollen, dass Ihnen die Hartz-IV-Gesetzgebung diese Motivation nimmt“, unterstreicht Lehrieder. Ferienjobs könnten Jugendlichen, deren Eltern auf Hartz IV angewiesen sind, Mut machen.

 

 

26. 1. 2010