Verlängerung der Kurzarbeiter-Regelung positives Signal zum Regierungsstart

. Bereich: Archiv Meldungen Paul Lehrieder 2009

 

 Lehrieder: Verlängerung der Kurzarbeiter-Regelung positives Signal zum Regierungsstart

 

Berlin/Würzburg:

Die Regelungen zur Kurzarbeit werden verlängert. Das Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer Regierungserklärung am vergangenen Mittwoch im Deutschen Bundestag in Aussicht. “Ein außerordentlich positives Signal“, kommentiert der stellvertretende Vorsitzende der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales der CDU/CSU-Bun­destagsfraktion, Paul Lehrieder, die Ankündi­gung. „Nur der Kurzarbeit ist es zu verdanken, dass nicht noch mehr Ar­beitsplätze verloren gegangen sind“, ist der Würzburger CSU-Bundestags­abgeordnete überzeugt.

 

Zentral sei auch, weitere Anreize für Arbeit zu schaffen. Paul Lehrieder: „Es muss möglich sein, mehr hinzuverdienen zu können, um den Über­gang in reguläre Arbeit zu schaffen.“ Eine Arbeitsmarktpolitik, die gegen­wärtige Krisen überwinde und künfti­gen vorzubeugen helfe, müsse ein stabiles Fundament haben.

 

„Deshalb werden wir unter anderem unsere bewährte Ta­rifautonomie achten und schützen, die kaum überschaubare Zahl der Ar­beitsmarktin­strumente zurückfahren und die Arbeit der Arbeitsagenturen und Options­kommunen noch besser auf die Bedürfnisse der Arbeitsu­chenden zu­schneiden“, so Lehrieder.

 

11.9.2009