Sommerfest der Ochsenfurter CSU: Paul Lehrieder beim CSU Sommerfest in Ochsenfurt

. Bereich: Archiv Meldungen Paul Lehrieder 2009

„Das hier ist eine Traditionsveranstaltung“, erzählt Elisabeth Rinke. Die Würzburgerin war mit ihrem Mann extra zum CSU Sommerfest in der Klingentorpassage aus Würzburg nach Ochsenfurt geradelt.

„Ich war schon in den vergangenen Jahren mit dabei und es ist jedes Mal ein schönes Fest“, erzählt die Würzburgerin. Gegrilltes, Bier und Kaltgetränke, Kaffee und Kuchen und natürlich jede Menge Gelegenheit, sich zu unterhalten gibt es in der Kühle der Einkaufspassage. Wer Kinder dabei hatte, hatte die Möglichkeit, sie zum bei Spiel und Spaß organisiert von der CSU zu lassen und selbst bei einem kühlen Bier und Steak oder Bratwurst entspannte Stunden zu genießen.

Festredner des Nachmittags war der Bundestagsabgeordnete Paul Lehrieder, der lebhaft aus seinem Alltag in der Bundeshauptstadt berichtete. Was treibt den Politikbetrieb in Berlin gerade um? Welche Themen und Gesetze sind im vergangenen Jahr warum und wie diskutiert worden. Heißes Thema war natürlich die Wirtschaftskrise. „Wir haben diese Krise bisher ganz gut gemeistert“, findet er. „Was ich allerdings bei meinen Unternehmens- und Bankbesuchen und im Gespräch mit den Menschen auf der Straße festgestellt habe, ist, dass vor allem die Menschen gut damit umgehen können.“ Der private Konsum halte die Wirtschaft am Laufen. „Deshalb bin ich umso glücklicher, dass wir es geschafft haben, die Kurzarbeit zu erleichtern, um den Menschen ihre finanzielle Sicherheit wenigstens zum Teil zu erhalten.“